Präventive Paartherapie - Praxis Jochen Rögelein

Jetzt Termin vereinbaren
(089) 28 80 78 11

Präventive Paartherapie

Viele Paare nutzen inzwischen die Möglichkeit, sich „präventiv“ mit der Entwicklung ihrer Beziehung auseinander zu setzen.
Der entscheidende Vorteil dabei ist, dass Partner lernen, sich viel bewusster in ihre Partnerschaft einzubringen und dabei belastbarer werden für kommende Konflikte und Herausforderungen.
Konflikte können so besser schon im Vorfeld betrachtet werden und die Phasen einer Partnerschaft besser verstanden werden. „Die Feuerwehr übt auch nicht erst am Einsatzort…!“ könnte man diese Vorgehensweise umschreiben.
Tatsächlich sind bei genauerem Hinsehen einige sichere Prognosen möglich.
Darüber hinaus können sich Paare mit ihrer Beziehung konstruktiver auseinandersetzen, wenn es noch keine oder zumindest kontrollierbare Konflikte gibt.

Neuere Studien zeigen, dass sich Paare im Durchschnitt 6 Jahre zu spät in eine Paartherapie begeben aus der durchaus verständlichen Angst, es könnten unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht kommen.

Für gutlaufende Partnerschaften gibt es das Paar- und Einzelcoaching auch als Jahrestraining, in dem Sie sich ein ganzes Jahr lang in mehrwöchigen Abständen mit den Themen Liebe, Partnerschaft, Familie und Sexualität beschäftigen und dabei viel erfahren über sich , Ihre eigenen Bedürfnisse, Ihre Kommunikation, über Verhaltensmuster, über Potenziale und Ressourcen, Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven, aber auch Grenzen Ihrer Partnerschaft.

Besonders geeignet ist dieses Angebot für Paare, die vor größeren Herausforderungen stehen, z.B.: Umzug ins Ausland, zusammen ziehen, Eltern werden, chronische Krankheiten, in Ruhestand gehen, „Empty-Nest-Syndrom“, Pflege oder Verlust der eigenen Eltern, berufliche Umbrüche…

Die „Eheschule“ ist ein Angebot für Paare, die feste Lebenspartnerschaften eingehen wollen und vorher „Inventur“ machen wollen. Hier lernen Sie die notwendigen „Verträge“ zu machen. „Drum prüfe, wer sich ewig binde…“