Erziehungsberatung / Erziehungsschwierigkeiten - Praxis Jochen Rögelein
Um meine Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in meiner Datenschutzerklärung.
Einverstanden

Jetzt Termin vereinbaren
(089) 28 80 78 11

Erziehungsberatung / Erziehungsschwierigkeiten

Nach dem dänischen Familientherapeuten Jesper Juul geht es eigentlich mehr um Beziehungsberatung als um Erziehungsberatung, weil z.B. ein Baby Beziehung braucht, in der Pubertät aber Erziehung an sich zu spät kommt.
Die Verantwortung für die Beziehungsgestaltung hängt in der Systemischen Arbeit mit Eltern von den Erwachsenen ab.
Dabei geht es nicht darum, dass Eltern „perfekte“ Eltern sind, sondern dass sie lernen können, dass sie in die Führung gehen müssen, dass sie Vorbilder sind, an denen Kinder lernen und sich orientieren können. Eltern sollen Kindern helfen können, sich selber regulieren zu lernen mit Impulsen, Gefühlen, Bedürfnissen. Und dass sich auch alle miteinander entspannen können in einer Welt voller Stress.

Doch der „erlaubende (permissive) Erziehungsstil“ moderner Eltern geht oft mit ständigen und diffusen Schuldgefühlen bei diesen einher, so dass sie einen Anlass sehen, passiv zu bleiben und notwendigen (für das Kind oft frustrierenden) Entscheidungen aus dem Weg zu gehen und in der Folge von den Kindern erheblich unter Druck gesetzt werden können.
Häufig erleben sich Eltern selbst als „übergriffig“, wenn sie eine Forderung an das Kind haben, wollen lieber beste Freunde ihrer Kinder sein als Eltern, wollen unbedingt geliebt und anerkannt sein von den Kindern.
Dieser Erziehungs- und Beziehungsstil, häufig gekoppelt mit einer Art „Überfürsorge“, gilt heute als eine der wichtigsten Stressquellen in Familien, weil das Kind dabei häufig haltlos wird und erhebliche Schwierigkeiten in seiner Selbstregulation entwickeln kann.
Jedes vierte Kind in der Grundschule gilt heute als verhaltens- und/oder emotional auffällig.

In der Erziehungsberatung oder besser im Elterncoaching arbeite ich nach dem international bekannten wissenschaftlichen Konzept der Neuen Autorität auf der Basis des gewaltfreien Widerstands nach Haim Omer („Stärke statt Macht“), bei dem Eltern lernen, erwachsene Präsenz zu entwickeln und zu zeigen, eine Haltung einzunehmen, Bündnisse zu schließen, über die wachsame Sorge einen „sicheren Hafen“ für die Kinder zu schaffen und ohne autoritäre Gewalt ihre natürliche Autorität entwickeln und leben zu können.

Denn: Kinder brauchen erwachsene Erwachsene.

Die Praxis ist offen für alle Formen von Familien.